skip to Main Content
Polen Für Digitale Nomaden

Polen ist für mich eines der attraktivsten Länder Europas für digitale Nomaden. Ich kannte das Land schon ein wenig von früheren Besuchen und freute mich darauf, diesen Sommer für eine Weile dort zu leben.

Polen ist in der Europäischen Union, hat aber nie den Euro eingeführt, was das Leben dort sehr günstig macht. In diesem Artikel möchte ich weitere Gründe aufzählen, die für Polen als reizvolles Ziel für Digitale Nomaden sprechen.

Unterkünfte

(5 / 5)

Über die bekannten internationalen Portale wie z. B. Airbnb werden Zimmer und Wohnungen für polnische Verhältnisse in vielen Fällen überteuert angeboten. Es lohnt sich unbedingt, über lokale Anbieter zu suchen, die folgenden bieten eine deutlich größere Auswahl an preiswerten Unterkünften:

Für 400 Euro/Monat kann man in Poznań eine moderne, möblierte 2-Raum-Wohnung inkl. Küche in Zentrumsnähe mieten. Ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft bekommt man ab 100 Euro/Monat.

Kommunikation

(3 / 5)

Mit Englisch und einer Übersetzungs-App kann man sich mit Einheimischen verständigen, in manchen Regionen auch mit Deutsch oder sogar Spanisch. Außerhalb der Großstädte und Touristengegenden sind Menüs von Restaurants oftmals nur auf Polnisch. Ein paar der wichtigsten polnischen Redewendungen und Wörter zu lernen ist von Vorteil.

Verkehr

Für Informationen und Verbindungen vom öffentlichen Verkehr gibt es eine gute Webseite und App: jakdojade

(4 / 5)

Fliegen

Es gibt mehrere Flughäfen, die von Billig-Airlines aus vielen Ländern Europas direkt angeflogen werden. Die wichtigsten Flughäfen sind in Warsaw, Kraków, Wrocław, Poznań und Lublin.

Günstige polnische Airlines:

Einen Inlandflug bekommt man, bei Buchung zwei Wochen vor Abflug, bereits ab 13 Euro:

Polen Ryanair flight

Zug

Polen hat ein gut ausgebautes Zugnetz. Unter rozklad-pkp.pl kann man nach nationalen Zugverbindungen suchen.

Eine Zugreise von 4:45 Std. kostet um die 16 Euro:

Polen ICCC PKP Intercity

Bus

Polskibus fährt Ziele innerhalb Polens und in Europa an.

Eine Busfahrt von 3 Std. kostet um die 6 Euro:

Polen Polskibus

Auto

Uber ist in Polen verfügbar. Der Mindestpreis liegt bei 10 Zly, also etwas mehr als 2 Euro.

Sicherheit

(5 / 5)

Es gilt, normale Vorsicht walten zu lassen. Abgesehen von Autodiebstählen, die Nomaden in der Regel nicht betreffen, muss man keine besonderen Gefahren fürchten.

Lebenskosten

(5 / 5)

Essen und Trinken

(5 / 5)

Die Qualität des Essens empfand ich als überdurchschnittlich. Zu den lokalen Spezialitäten zählen viele fleischlastige Gerichte und saure Suppen. Manche Gerichte findet man in ähnlicher Form auch in anderen osteuropäischen Ländern wie der Ukraine und Russland. Überrascht hat mich die Auswahl an Hackfleisch in den Supermärkten wie LIDL, neben mir vertrauten Sorten wie Rinder- oder Schweinehack gibt es z. B. auch Truthahnhack zu kaufen. Das Fleischangebot, auch in den Tiefkühltruhen, ist vielfältig.

Auf internationale Küche muss man in Polen nicht verzichten, insbesondere Fleischgerichte wie Burger sind hier beliebt. Thailändische Küche wird frei interpretiert, man sollte einfach nicht die Erwartung haben, dass ein rotes Curry auch rot aussieht. 😀

Viele Geschäfte und Supermärkte sind auch sonntags geöffnet.

Polen hat eine alte Vodka-Tradition. Es lohnt sich, die vielen verschiedenen Sorten zu probieren. Mittlerweile gibt es auch lokalen Wein, der eine ganz passable Qualität und mich positiv überrascht hat. Ich empfehle, einen Wein der Johanniter-Traube zu probieren.

WiFi

(5 / 5)

Das Internet in Polen ist nicht nur schnell, echte 100 bis 1000 MBit sind hier keine Seltenheit, sondern auch erfreulich günstig.

Einige Internet-Provider:

  • inea – 1000 MBit für 34 Euro/Monat
  • orange – 600 MBit für 26 Euro/Monat
  • vectra – 150 MBit für 14 Euro/Monat

Mobiles Internet

(5 / 5)

Gleich dem Internet ist auch das Mobilfunknetz in Polen sehr gut entwickelt. Eine gute Übersicht findet man im Prepaid Data SIM Card Wiki.

Wetter

(3 / 5)

In Polen herrscht ein gemäßigtes Übergangsklima mit sehr wechselhaftem Wetter. Dies bedeutet im Sommer Temperaturen bis 25 Grad Celcius, die Winter sind kalt und schneereich, vor allem im Osten des Landes und in den südlichen Bergregionen.

Orte zum Arbeiten

(5 / 5)

Es gibt viele Coworking Spaces und Cafés, in denen man arbeiten kann.

Unterhaltung

(5 / 5)

Das Unterhaltungsangebot in Polen ist auf einem durchschnittlichen, guten Level. Es gibt, vorrangig in den Großstädten, eine Vielzahl an Clubs, Bars, Freizeitmöglichkeiten, Festivals und anderen Events, auf denen man Spaß haben und Kontakte knüpfen kann.

Politische Situation

(4 / 5)

Die politische Situation ist aktuell leicht angespannt, die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit hat schon bessere Zeiten erlebt. Den Medien nach findet ein politischer Kleinkrieg gegen die Europäische Union statt, die Polen auch wegen seiner Flüchtlingspolitik mit Strafen droht. Als Nomade ist man von den Auswirkungen derzeit jedoch nicht betroffen.

Ausflugsziele

Polen hat mehrere reizvolle Regionen, die sich lohnen, erkundet zu werden.

Im Nordosten des Landes befinden sich die Masuren, eine besondere Naturlandschaft mit vielen Seen und Wäldern.

Im Osten befindet sich der Białowieża-Nationalpark, Europas letzter Urwald, in dem es sogar Bisons gibt.

Im Süden beginnen die Karpaten, ein Hochgebirge, das sich bis Südosteuropa erstreckt.

Besonderheiten

Es ist nicht erlaubt, Alkohol und andere Rauschmittel auf der Straße, sprich außerhalb von Restaurants, zu konsumieren.

Visum

Polen zählt zum Schengen-Raum, als Pass-Inhaber eines anderen Schengen-Landes benötigt man kein Visum: Die Länder des Schengen-Raums

Vor Ablauf von drei Monaten nach der Einreise muss man sich bei der örtlichen Meldebehörde (Urzad Meldunkowy) anmelden.

Fazit

(4,5 / 5)

In Polen zu leben ist günstig, das Land ist gut entwickelt und hat viel zu bieten.

Es ist deshalb für mich zu dem Land Europas avanciert, in dem ich auch künftige Sommer am liebsten verbringen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.